Probierbanner

Funk- und Technikmuseum Westerwald

IMPRESSUM:
Alois Wolf DK4PB
D-56457 Westerburg

Hallo, lieber Besucher der Site! Herzlich willkommen in meinem virtuellen Museum. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern. Vielleicht wollen Sie auch mal die Objekte in natura sehen. Dann sollten Sie mich einmal besuchen, wenn ich meine kleine Sammlung fertig zusammengestellt habe.


Leider sind immer weniger dieser alten und auch neuen Schätzchen zu finden, unsere Wegwerfgesellschaft betrachtet diese gar nicht mehr. So ein Alleskönner wie ein Smartphone ist natürlich viel bequemer und kann viel mehr. Nur vergessen wir halt auch, welch ein langer Weg es bis hierhin war, bis es das erste Radio gab, bis der erste Transistor funktionierte usw. Ich versuche, noch ein klein wenig davon festzuhalten. Leider habe ich erst sehr spät mit meiner Sammlung angefangen, viele interessante Geräte sind mir “durch die Lappen” gegangen. Ich suche daher immer noch alte Radios usw. Und denken Sie bitte an mich, ehe Sie ein altes Schätzchen auf den Müll werfen. Ersatzteile werden halt leider auch immer rarer.

 

VE301

Dieses “Schätzchen” habe ich in meiner Sammlung.
Baujahr 1938, ein VE301 von der Firma MENDE.

Ein Rückkopplungs-Audion, schon mit 220 Volt Wechselspannungsbetrieb. Für Langwelle und Mittelwelle geeignet. Zum Empfang braucht man eine lange Antenne. Mittlerweile gibt es nicht mehr allzuviele Sender in diesen Empfangsbereichen.

Und wenn man das Gerät ein wenig falsch eingestellt hat, dann “freut” sich der Nachbar über herrliche Pfeifgeräusche in seinem Radio.... :(

 

Ein Einzelner kann natürlich nicht die unzähligen Modelle, Varianten, usw. sammeln, beschreiben, fotografieren, ausstellen. Aber es gibt im Internet die Seite www.radiomuseum.org. Eine gemeinnützige Stiftung in der ich auch Mitglied bin und die ich mit Beiträgen unterstütze. Ist halt die Fundgrube für alte Schätzchen. Aber wenn man mal so ein Gerät in natura sehen möchte, mal vielleicht genauer unter die Lupe nehmen möchte, dann wird mein kleines Museum wie so viele andere erst richtig interessant.

VE301DYN

Weiß der Geier, es sind jede Menge
 “Göbbels-Schnauzen” bei ebay zu finden.
Aber alle fürchterlich teuer. Dabei gab es Millionen von den Dingern. Zwei Röhren, lediglich  Mittelwelle. Noch nach dem Audionprinzip (Also notfalls Pfeifen in Nachbars Radio).

Noch so ein Museumsstückchen, auch so 1938,
ein VE 301 DYN.
Mit drei Röhren, Empfang mit langer Antenne auf
Langwelle und Mittelwelle.

Goebbelschnauze
website design software
Home | Röhrenradios | Tonband | Kurzwelle | Amateurfunk | Bauteile | Diverses | Literatur | Gesucht |